Erhöhung der Pfändungsfreigrenzen zum 1. Juli 2013 beim P-Konto?

P-Konto-Freigenzen-2013Derzeit wird die Veröffentlichung der neuen Pfändungsfreigrenzen vorbereitet, welche auch maßgebend für das P-Konto sind. Nach den vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes kommt es voraussichtlich zu folgenden Erhöhungen:

Ab dem 1. Juli 2013 beträgt der unpfändbare Grundbetrag voraussichtlich 1.045,04 € (bisher: 1.028,89 €) pro Kalendermonat. Dieser Betrag erhöht sich um monatlich 393,30 € (bisher: 387,22 €) für die erste und um jeweils weitere 219,12 € (bisher 215,73 €) für die zweite bis fünfte Person, wenn gesetzliche Unterhaltspflichten zu erfüllen sind. Wenn Schuldner mehr verdienen als den so ermittelten pfändungsfreien Betrag, verbleibt ihnen vom Mehrbetrag ebenfalls ein bestimmter Anteil, der Rest wird an die Gläubiger abgeführt.

Grundlage für die Erhöhung ist die alle 2 Jahre zu erfolgende Anpassung an den steuerlichen Grundfreibetrag. Dieser Grundfreibetrag gemäß 32a Abs. 1 Nr. 1 soll von bisher 8004 EUR auf 8.130 angehoben werden (Gesetz zum Abbau der kalten Progression). Der Bundestag hat der Erhöhung am 16. Januar 2013, der Bundesrat am 1. Februar 2013 zugestimmt. Das Gesetz muss allerdings noch im Bundesgesetzblatt verkündet werden.

Die genauen Beträge werden rechtzeitig im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Dann werden auch weitere Informationen zu diesem Thema unter www.bmj.de abrufbar sein.